Zum Inhalt springenZur Suche springen

Studienprogramm

Zu Beginn des Studiums wird allen Erstsemestern die freiwillige Teilnahme an einem Orientierungstutorium angeboten. Das Tutorium  hilft dabei sich an der Hochschule zurecht zu finden, Formalitäten (Kursbelegung, Prüfungsanmeldung, etc.) zu bewältigen, einen Überblick zu den Angeboten an der Universität und zur Hochschulpolitik zu erhalten, und vieles mehr.

Zu Beginn des 1. Semesters steht das Pflicht-Modul "Molekulare Biomedizin". Dieses Pflicht-Modul geht über 2 Semester und schafft eine einheitliche Basis für Absolventinnen und Absolventen aus verschiedenen Bachelorstudiengängen. Im weiteren Studienverlauf folgen 3 Master-Module. Vor Beginn des 1. Semesters werden diese unter Angabe von Erst-, Zweit- und Drittwunsch gewählt. Bei Überbelegung eines Master-Moduls entscheidet das Los. 

Das Pflichtmodul "Zusatzqualifikationen" bildet den Abschluss des 2. Semesters. Studierende erwerben je nach Bedarf zusätzliche Qualifikationen, die sie aus allen frei wählbaren Lehrveranstaltungen der HHU Düsseldorf und Kursen und Workshops der Studierendenakademie auswählen können.

Im 3. Semester absolvieren Studierende ein 12 Wochen dauerndes Projektpraktikum und anschließend eine 8 Wochen dauernde Pilotarbeit. Im Projektpraktikum werden Studierende an einer der Arbeitsgruppen des Masterstudiengangs Molekulare Biomedizin mit einem Forschungsprojekt betraut, das sie unter direkter Betreuung bearbeiten. Ein Auslandsaufenthalt bietet sich in dieser Phase des Studiums in idealer Weise an. Das Pilotprojekt ist ebenfalls ein Forschungs-Praktikum und dient als Vorlauf für die Master-Arbeit. Zum Ende des Pilotprojektes entwerfen Studierende ein Konzept für ihre Masterarbeit und entwerfen hierzu eine Projektskizze.

Im 4. Semester erfolgt die Anfertigung einer experimentellen Masterarbeit (6 Monate) auf dem Gebiet der Molekularen Biomedizin.

Verantwortlichkeit: